Starte deine Ausbildung in der M+E-Industrie

  • Vielfältige Berufschancen

In der M+E-Industrie gibt es mehr als 40 Berufsausbildungen und Studiengänge. Darunter viele, von denen du garantiert noch nie gehört hast. Einige, die du richtig interessant finden wirst. Und (mindestens) den einen Beruf, der wie für dich gemacht ist.

  • Mitten in der Praxis

Keine Lust mehr auf „nur Theorie“? Während einer Ausbildung lernst du mitten in der Praxis und für die Praxis. Du wächst mit deinen Aufgaben, übernimmst Verantwortung, sammelst Erfahrungen fürs Leben. Ein richtig gutes Gefühl.

  • Mit eigenem Geld

Statt Taschengeld: eigenes Geld verdienen. Schon während der Ausbildung ist die Vergütung in der M+E-Industrie meist höher als in anderen Branchen. Dein erster Schritt in die Unabhängigkeit! Denn nach der Ausbildung gehören die Mitarbeiter mit einem durchschnittlichen Jahresbruttoeinkommen von 42.100 EUR zu den bestbezahlten Fachkräften in Sachsen.

  • Familie und Beruf im Blick

Das Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" ist fester Bestandteil der betrieblichen Personalpolitik. Dabei reicht das Engagement von flexiblen Arbeitszeiten bis zur Unterstützung mit einem Kita-Platz.

  • Pluspunkt Weiterbildung

Die berufliche Weiterbildung ist ein Kernanliegen der M+E-Unternehmen. Weiterbildungen zum Meister, Techniker, Fach- oder Betriebswirt ermöglichen die Spezialisierung auf bestimmte Fachbereiche sowie die Übernahme von Führungsaufgaben.

  • Sichere Jobs

Fachkräfte sind schon heute gefragt – und der Bedarf wird noch steigen. Viele Arbeitgeber handeln vorausschauend und suchen nicht nur „alte Hasen“, sondern bilden heute die Fachkräfte von morgen und übermorgen aus.

Zurück