Digades erweitert Unternehmen

Planungsentwurf

Die Zittauer Firma Digades ist kräftig gewachsen und will weiter wachsen. Der Elektronikspezialist hat seinen Umsatz zwischen 2006 und 2012 um 3,5 auf 16 Mio. EUR im Jahr gesteigert und nun begonnen, ein neues Fertigungszentrum am Standort Zittau zu bauen. Über eine Webcam kann man den Baufortschritt bei Digades verfolgen.

Die Investition von 4,5 Mio. EUR ist für digades eine logische Konsequenz aus den Entwicklungen der letzten Jahre. Mit ca. 160 Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von 16 Mio. EUR und erwarteten Umsatzsteigerungen im zweistelligen Prozentbereich jährlich gehört die digades GmbH zu den Hoffnungsträgern der Region. Seit 2012 wurden 25 neue Mitarbeiter eingestellt. Zudem stellte digades erstmals mehr als eine Million Geräte im Jahr her. Durch die Erweiterung beugt das Unternehmen jetzt dem bereits voraus zu sehenden Platzmangel vor und hebt gleichzeitig die Stimmung bei Mitarbeitern, Partnern und Kunden - denn sie alle können von der Erweiterung profitieren.

Digades ist 1991 gegründet worden und stellt Bediensysteme, Fernbedienungen, Kommunikations- und Karosserieelektronik sowie Zugangsberechtigungssysteme für die Automobilindustrie, Gebäudetechnik und Infrastrukturprojekte her. Neben dem Hauptsitz in Zittau unterhält das Unternehmen noch einen Entwicklungsstandort in Nordhausen.

Zurück