Produktionstechnologe/in

Produktionstechnologe

Von der Entwicklungsabteilung über die Serienproduktion bis zum Support

Du nimmst Produktionsanlagen in Betrieb, fährst Testreihen, organisierst logistische Prozesse für Produkte und Werkzeuge und überwachst Prozessabläufe. Zu Deinen Aufgaben gehört es, Prozessparameter zu ermitteln, die Produktionsfähigkeit der Anlagen herzustellen sowie Prototypen zu testen.

Was machst du als Produktionstechnologe/in?

Du bist von der Entwicklung über die Testphase bis hin zur Durchführung mit dabei und begeisterst die Leute mit deinem Know-how.

Doch dabei spielst du nicht immer die gleiche Platte: Jedes Produkt und jede Produktion ist anders und erfordert immer wieder aufs Neue deine Kreativität und Konzentration. Wenn sich ein neues Produkt seinen Weg auf den Markt bahnen soll, planst du zusammen mit Technikern und Ingenieuren die Herstellung und checkst aus, welches Produktionsverfahren das Beste ist und welche Werkzeuge und Werkstoffe gebraucht werden. Danach geht’s ans Eingemachte: Du richtest Anlagen ein, überprüfst die Maschinen, machst umfangreiche Tests und Messungen. Dir entgeht nicht die kleinste Schwachstelle in dieser Pilotphase. Wow, mehr geht fast nicht mehr! Langeweile hat hier nichts zu suchen!

Was brauchst du als Produktionstechnologe/in?

Du solltest am besten diese Fähigkeiten und Talente mit in die Ausbildung nehmen:

  • Du hast einen guten Realschulabschluss.
  • Du hast gute Noten in Mathe und Physik.
  • Du kannst dir Sachen sehr gut merken.
  • Du hast technisches Verständnis.
  • Du bist handwerklich geschickt.
  • Du kannst dir gut Räume vorstellen.
  • Du hast organisatorisches Talent.
  • Du bist ein guter Teamplayer.

Danach steht dir die Welt offen:

Ein spannendes Umfeld und jede Menge Weiterbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie garantieren dir tolle Perspektiven und eine sichere Zukunft. Denke daran: Wer rastet, der rostet. Nutze die Chancen und steige zum nächsten Level auf! Hier eine erste Auswahl für dich:

  • Der Titel zum/zur Prozessmanager/in für Produktionstechnologie ist ein Weg mit Aussicht auf eine Leitungsfunktion und für mehr Gehalt.
  • Eine Alternative ist die Weiterbildung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Maschinentechnik.
  • Mit dem (Fach-)Abitur in der Tasche kannst du aber auch an die Uni gehen, dich in den Hörsaal setzen und einen Bachelorabschluss im Bereich Maschinenbau machen.
  • Du kannst dich auch in deinem Fachgebiet weiterqualifizieren: z. B. bieten viele M+E-Unternehmen Spezialisierungskurse an. So kannst du dein Wissen immer auf dem neuesten Stand halten.

Diese Firmen bilden aus

Wir sind die M+E-Industrie:

offene Lehrstellen

Produktionstechnologe/in - Radeberg MEHR

Zurück