Maschinen- und Anlagenführer/in

Maschinen-und-anlagenfuehrer

Keine Maschine läuft ohne dich

Du bist für die Einrichtung, Um­rüstung und Bedienung von Maschinen oder Anlagen zuständig. Du bereitest Arbeitsabläufe vor, überprüfst Maschinen hinsichtlich bestimmter Funktionen und nimmst sie danach in Betrieb.

Was machst du als Maschinen- und Anlagenführer/in?

Gibt es etwas Schöneres, Abend für Abend mit einem Tässchen Tee in seiner Briefmarkensammlung zu stöbern? Natürlich! Es ordentlich krachen zu lassen! Und wie geht das besser als mit dicken Maschinen und riesigen Anlagen, wenn du das Kommando hast?! Als Maschinen- und Anlagenführer/in macht die Technik das, was du willst!

Du bist dafür zuständig, dass alle Maschinen in deinem Betrieb eingerichtet, umgerüstet, gewartet, gepflegt und natürlich auch repariert werden. Dabei hast du immer ein Auge auf die vorgegebenen Ziele. Ein ganz wichtiger Teil deines Jobs ist es, zu checken, ob auch deine Maschinen die richtigen Güter rausgeben und ob die Qualität stimmt. Wenn nicht, rate mal, wer dann ran muss? Richtig, du! Aber das ist kein Problem, denn du bist ein Multitalent und hast immer mehrere Maschinen im Blick und weißt immer, was läuft und was nicht.

Was brauchst du als Maschinen- und Anlagenführer/in?

Du solltest am besten diese Fähigkeiten und Talente mit in die Ausbildung nehmen:

  • Du hast einen guten Hauptschulabschluss.
  • Du hast gute Noten in Mathe und Physik.
  • Du hast technisches Verständnis.
  • Du bist handwerklich geschickt.
  • Du arbeitest sorgfältig und genau.
  • Du stehst auf technische Geräte und Maschinen.
  • Du kannst dir Räume gut vorstellen.
  • Du bist ein guter Teamplayer.

Danach steht dir die Welt offen:

Ein spannendes Umfeld und jede Menge Weiterbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie garantieren dir tolle Perspektiven und eine sichere Zukunft. Denke daran: Wer rastet, der rostet. Nutze die Chancen und steige zum nächsten Level auf! Hier eine erste Auswahl für dich:

  • Der Titel zum/zur Fertigungsmechaniker/in ist ein Weg mit Aussicht auf eine Leitungsfunktion und für mehr Gehalt. 
  • Eine Alternative ist die Weiterbildung zum/zur Techniker/in.
  • Du kannst dich auch in deinem Fachgebiet weiterqualifizieren: z. B. bieten viele M+E-Unternehmen Spezialisierungskurse an. So kannst du dein Wissen immer auf dem neuesten Stand halten.

Diese Firmen bilden aus

Wir sind die M+E-Industrie:

Zurück