Kaufmann/-frau für Büromanagement

Buerokaufmann-2

Profis für Organisation und Verwaltung

Kaufleute für Büromanagement übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben: Sie koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Dabei nutzen sie Bürokommunikationstechnik und die elektronische Datenvereinbarung. Außerdem erledigen sie kaufmännische Aufgaben in Bereichen wie Rechnungswesen und Personalverwaltung.

Was macht man als Kaufmann/-frau für Büromanagement?

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche. Sie sind Fachleute für Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung. Egal wie groß oder klein das Unternehmen oder der Betrieb ist, im Laufe der Zeit fällt immer eine Menge Papierkram an. Dabei kann es ganz schnell unübersichtlich und chaotisch werden. Gut, dass es den/die Kaufmann/frau für Büromanagement gibt, der/die dem Chaos ein Ende bereitet und immer die Übersicht behält - ein wahres Multitalent eben.

Als zukünftige/r Kaufmann/frau für Büromanagement ist man die gute Seele des Büros. Man plant, koordiniert und überwacht Termine, sichert die eingehende Post, nimmt Aufträge entgegen, prüft Eingangsrechnungen und klärt darin mögliche Differenzen ab. Kurz und knapp: Sie sind jemand, der die Strippen im Büro zieht. Ohne Sie geht hier gar nichts. Sie stellen sicher, dass der Büroalltag reibungslos läuft und sind der Ansprechpartner für alle, die Fragen haben oder Hilfe benötigen.

Was braucht man als Kaufmann/-frau für Büromanagement?

Man sollte am besten diese Fähigkeiten und Talente mit in die Ausbildung nehmen:

  • Sie haben einen guten Haupt- oder Realschulabschluss.
  • Sie haben gute Noten in Mathe, Deutsch und Englisch.
  • Sie haben Freude am Umgang mit Daten und Zahlen.
  • Sie können planen, organisieren und Ordnung halten.
  • Sie haben Spaß am Gebrauch von Text- und Kalkulationsprogrammen.
  • Sie arbeiten sorgfältig und genau.
  • Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen.

Danach steht die Welt offen:

Ein spannendes Umfeld und jede Menge Weiterbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie garantieren tolle Perspektiven und eine sichere Zukunft. Denken Sie daran: Wer rastet, der rostet. Nutzen Sie die Chancen und erreichen das nächste Level! Hier eine erste Auswahl:

  • Der Titel Betriebswirt/in für Kommunikation und Büromanagement ist ein Weg mit Aussicht auf eine Leitungsfunktion und für mehr Gehalt.
  • Eine Alternative ist die Weiterbildung zum/zur Fachkaufmann/frau für Büromanagement.
  • Mit dem (Fach-)Abitur in der Tasche kann man aber auch an die Uni gehen, sich in den Hörsaal setzen und einen Bachelorabschluss im Bereich Betriebswirtschaft machen.
  • Man kann sich auch in seinem Fachgebiet weiterqualifizieren: z. B. bieten viele M+E-Unternehmen Spezialisierungskurse an. So kann man sein Wissen immer auf dem neuesten Stand halten.

Diese Firmen bilden aus

Wir sind die M+E-Industrie:

offene Lehrstellen

Kaufmann/-frau für Büromanagement - Marienberg MEHR

Zurück