Entwicklungsingenieur (m/w/d) Werkstoff- und Verfahrensentwicklung

Ausschreibungsreferenzcode: 2018-0125; Funktionsbereich: KCP - Prozess und Industrialisierung; Vertragsart/Arbeitszeit: Vollzeit 38 h/Wo, Sachgrundbefristet bis 31.08.2021; Entgeltgruppe: E 10 mit 4.602,00 brutto / montl.; Zielgruppe: Berufserfahrene;

Stellen-ID
# 44356

Einsatzort
Dresden

Einsatzbeginn
nächstmöglich,befristet bis 31.08.2021

Unternehmensbereich
Forschung/Entwicklung

Die Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW) ist eine Tochtergesellschaft von ST Engineering und Airbus mit circa 1600 Mitarbeitern am Standort Dresden und einem jährlichen Umsatz von rund 300 Mio. €. Unter einem Dach vereint EFW vielfältige Luftfahrt- und Technologieaktivitäten: Entwicklung und Fertigung von faserverstärkten Verbundstrukturen und Innenausstattungskomponenten; Umrüstung von Airbus-Passagierflugzeugen in Frachtflugzeuge, Wartung und Reparatur von Airbus-Flugzeugen sowie Ingenieurdienstleistungen bis hin zur Zertifizierung und Zulassung.

Im Rahmen einer Elternzeitvertretung suchen wir für den Bereich Prozess und Industrialisierung einen

Entwicklungsingenieur (m/w/d) Werkstoff- und Verfahrensentwicklung.

 

AUFGABEN & FÄHIGKEITEN:

  • Betreuung der Fertigung von Bauteilen und Baugruppen aus Faserverbundwerkstoffen und Abstellung von Störgrößen

  • Analyse der Prozesse der Plattenfertigung sowie Erarbeitung von Rationalisierungsmaßnahmen und Lösungen zur effizienten Herstellung von Bauteilen und Baugruppen aus Faserverbundwerkstoffen und deren fertigungstechnische Umsetzung

  • fachliche Betreuung der Zulassung und Prozessintegration neuer Fertigungsverfahren und Materialien

  • Vorbereitung und Durchführung von Werkstofftests und Herstellung von Prüfkörpern für die Durchführung von mechanischen Belastungs- und Brandversuchen, deren Dokumentation und Auswertung von Prüfergebnissen

  • Zusammenarbeit mit Zulieferern und Entwicklungsabteilungen von EFW und Airbus

  • Mitwirkung bei der lanerischen Einführung neuer Erzeugnisse sowie bei der Erarbeitung von Angeboten und Entscheidungsvorlagen

  • Durchführung von Prüfungen an Mustern/Bauteilen aus neuen Werkstoffen (QSP) im Auftrag der Qualitätssicherung

 

STELLENANFORDERUNGEN & QUALIFIKATION:
  • abgeschlossene 4-jährige Hochschulausbildung der Fachrichtung Maschinenbau, Fertigungstechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Prüfberechtigung (QSP) zur Prüfung von Mustern/Bauteilen aus neuen Werkstoffen
  • gute Kenntnisse der MS-Office Anwendungen, SAP
  • sicheres Agieren in Wort und Schrift in englischer Sprache
  • gute Kenntnisse des Airbus-Konstruktionsdatensystems
  • gute Kenntnisse der Fertigungsverfahren für Kunststoffbauteile, der Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen und der Werkstoffprüfung
  • gute Kenntnisse des betrieblichen QM-Systems
  • Vorliegen der Voraussetzungen für eine gültige Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) gem. § 7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG)
  • Schichtsystem: Normalschicht

 

Bitte bewerben Sie sich über unsere Homepage:  www.efw.aero

EFW engagiert sich für Vielfalt und eine integrierende Firmenkultur. Deshalb freuen wir uns auf alle Bewerbungen unabhängig von ethnischer Herkunft, Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Identität, Weltanschauung oder Religion.

 

Elbe Flugzeugwerke GmbH

EFW vereint vielfältige Luftfahrt- und Technologieaktivitäten unter einem Dach: die Entwicklung und Herstellung von ebenen Leichtbaukomponenten für Struktur und Innenraum für alle Airbus-Modelle, die Umrüstung von Passagierflugzeugen in Frachtflugzeuge, Wartung und Reparaturleistungen für Flugzeuge der gesamten Airbus-Familie sowie Engineering-Dienstleistungen rund um Zertifizierung und Zulassung.

zum Firmenprofil

Ihr Ansprechpartner

Elbe Flugzeugwerke GmbH
Grenzstraße 1
01109 Dresden
Jasmin Lindner
Tel: 0351 88390

E-Mail: jasmin.lindner@efw.aero
Internet: www.efw.aero

Bewerben Sie sich direkt über unser Onlineformular

Bitte addieren Sie 7 und 4.

Hinweis

Mit der Betreuung der Lehrstellen und Jobbörse wurde die SACHSENJOB GmbH als Dienstleister beauftragt. Auch das Bewerbermanagement erfolgt über die SACHSENJOB GmbH.

Zurück